Gin nach eigenem Rezept herstellen

Weihnachts Gin

Ein Gin ganz nach dem eigenen Geschmack

Welcher Gin-Liebhaber träumt nicht davon, seine eigenen Kreationen zu erstellen?

Die Herstellung eines Gins ist nicht schwer. Alles was du dazu brauchst, sind einige Botanicals deiner Wahl* und einen möglichst geschmacksneutralen Alkohol, wie z.B. Korn, Vodka oder Neutralalkohol*. Mit einer Feinwaage* kannst du eine Mischung für deinen eigenen Gin zusammenstellen.

Traditionell gehört in einen Gin mindestens 50% Wacholder, wobei du dich bei deiner eigenen Mischung ja nicht ganz so streng an die Marktvorgaben halten musst. Leicht erhältliche Zutaten wie z.B. Zitronen- und Orangenschalen kannst du frisch hinzufügen, ebenso wie Kräuter. Gewürze erhältst du in der Regel getrocknet. Aber deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Wiege die Zutaten ab und gib sie in ein großes Einmachglas mit Deckel*. Wenn du mit deiner Mischung zufrieden bist, füge einen geschmacksneutralen Alkohol hinzu (Korn oder Vodka eignen sich hierfür gut). Den Ansatz lässt du zwei bis drei Tage stehen. Je länger du den Ansatz ziehen lässt, desto stärker werden die Aromen in deinem späteren Gin hervortreten.

Filtere jetzt die Botanicals aus, und du hast einen Gin nach deinem Geschmack. Dein Gin wird eine dunkle Farbe haben, da die Aromen und Schwebstoffe der Botanicals noch darin enthalten sind. Deswegen wird sich dein Gin auch mit der Zeit verändern.

Theoretisch könnte man den nun erstellten Ansatz destillieren, um einen „richtigen“ Gin zu erhalten. Je nach Menge müsste man den Ansatz mit einer Mini-Destille in mehreren Chargen brennen. Das Destillat könnte man dann wieder zusammenführen.

In der Regel lässt man Destillate einige Tage ruhen bevor man sie mit weichem Wasser (z.B. Quellwasser) auf Trinkstärke reduziert. Das Wasser sollte die gleiche Temperatur wie das Destillat haben, andernfalls können Trübungen entstehen. Zuletzt würde man den Gin in Flaschen abfüllen – Fertig.

Affiliate Produkte*

Gin Botanicals 15er Holzbox Gin-Tonic Gewürze im Geschenkset
Preis: € 69,90 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gin Botanicals Special-Edition 6 Gin-Tonic Gewürze in edler Holzbox
Preis: € 29,90 Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gin Botanicals Ladies Box Gin-Tonic Gewürze im Geschenkset
Preis nicht verfügbar Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 14. Dezember 2019 um 5:04 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Ein Beispiel-Rezept

Dieses Rezept soll nur als Anhaltspunkt dienen. Wandle es gerne nach deinen Wünschen ab!

Zubehör

Zutaten

1 Flasche Wodka oder Korn (z.B. 0,7 l mit 37,5% vol.) oder Neutralalkohol*

20 g Wacholderbeeren
4 g frische Zitronenschalen
3 g frische Orangenschalen
2 g Kardamom
2 g Koriander
1 g Ingwer
0,5 g Rosa Beeren
0,3 g frischer Rosmarin

Die getrockneten Kräuter findest du z.B. in der Gin Botanicals Box*, alle frischen Zutaten kannst du problemlos im Supermarkt kaufen.

Zubereitung

  • Wiege die Zutaten ab und gib sie in das Einmachglas. Ggf. kannst du die Zutaten vorher mit dem Mörser zerkleinern, damit sich die Aromastoffe schneller im Alkohol lösen.
  • Gib den Alkohol zu den Botanicals ins Glas und verschließe es. Lass diesen Ansatz nun für 2-3 Tage ziehen. Schüttle den Ansatz hin und wieder auf.
  • Gieße den Ansatz durch ein Sieb und fülle den aromatisierten Alkohol in die Destille. Bei einer Destille mit Aromakorb kannst du die ausgesiebten Botanicals hineingeben, dies verstärkt nochmal das Aroma des Gins.
  • Ein Destillat braucht Zeit. Gib dem hochprozentigen Gin ein paar Tage Zeit, bevor du ihn auf Trinkstärke reduzierst. Wie das geht, erfährst du auf der Seite „Destillation“.
  • In den Wochen danach wird er sich der Gin noch verändern. Beobachte, wie sich die Aromen entwickeln.